Australian Open und Neuseeland
2023


Eine spektakuläre neue Reise wartet auf Sie.
Das traumhaft schöne Neuseeland in Kombination mit den Australian Open in Melbourne.

 

Termin:

 

03.01.23 –  23.01.23

Eine Reise der Superlative erwartet Sie auf dieser Rundfahrt durch Neuseeland mit anschließendem Aufenthalt in Melbourne.

 

Diese Reise ist so nur bei uns buchbar und absolut einmalig!

 

Hinweis:
Das genannte Datum des Reisebeginns kann sich bei Verschiebung des ursprünglich geplanten Starts der Australian Open ggf. noch  ein paar Tage nach hinten verschieben. Das exakte Datum wird im Januar 2022 vom australischen Tennisverband bestätigt werden und dann wird das genaue Reisedatum sofort aktualisiert.

Voriger
Nächster

Reise-Fakten:

0
Tage Reisedauer
0
Tage Weltklasse-Tennis
0
Kilometer Rundreise

Anreise:

Wir fliegen ab Frankfurt  mit renommierten Fluggesellschaften nach Auckland. Abflüge von anderen deutschen Flughäfen oder aus Österreich und der Schweiz sind problemlos gegen Aufpreis buchbar. Der Rückflug findet ab Melbourne statt.

Unterbringung:

Auf der Rundreise sind wir in guten 3 und 4-Sterne-Hotels untergebracht. Die Ausflüge, der Besuch des Tennisturniers sowie die Rundreise in Neusseland sind alle mit deutschsprachiger Reiseleitung oder -begleitung.

Reiseprogramm (Kurzfassung)

Dienstag, 03.01.23   Abflug
Abflug in Frankfurt (oder einem anderen gewählten Flughafen) nach Auckland.

Mittwoch, 04.01.23   Ankunft in Auckland
Aufgrund der Zeitverschiebung Ankunft einen Tag später. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel und Check-In. Am Abend Begrüßung durch den Reiseleiter und Infogespräch bezüglich des Ablaufs der Reise.

Donnerstag, 05.01.23   Auckland
Auckland, auch bekannt als die Stadt der Segel, liegt zwischen 2 großen Häfen und ist bekannt für jegliche Art von Wassersport und Bootstouren. Zudem kann man hier Weingebiete und Wälder erkunden oder einfach nur am schwarzen Sandstrand spazieren gehen. Eine der Hauptatttraktionen in Auckland ist der Skytower, der an schönen Tagen eine Fernsicht bis 80 km ermöglicht. Mit seinen 328 Metern ist er das höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre.  Bei unserer Stadtrundfahrt besuchen wir auch den Mount Eden und den Botanischen Garten.
Rest des Tages zur freien Verfügung.


Freitag, 06.01.23   Auckland – Rotorua (ca. 230 km)
Wir verlassen Auckland auf dem Thermal Explorer Highway in Richtung Süden und fahren einen Großteil der Strecke entlang des Waikato Rivers. Auf der Fahrt kommen wir am Te Kauwhata Weinanbaugebiet, sowie an Hamiltion mit seinen prächtigen Gärten und schönen Flußufern vorbei. Die Weiterfahrt nach Rotorua führt uns durch Farm- und Waldgebiete. In Matamata besuchen wir das Hobbiton Filmset, bekannt aus der Herr der Ringe Triologie.
Rotorua sitzt direkt auf dem pazifischen Ring of Fire und somit ist vulkanische Aktivität ein Bestandteil der Vergangenheit und Gegenwart der Stadt. Wir erkunden das geothermische Gebiet und entdecken die einzigartige Kultur der Maoris, den Ureinwohnern Neuseelands.
 
 

Samstag 07.01.23   Rotorua – Tongariro NP (ca. 180 km)
Der Weg nach Taupo führt und durch geothermische Gebiet. Wir besuchen das Waimangu Volcanic Valley und werden auf einer Wanderung die geothermischen Aktivitäten im Park kennenlernen.
Taupo liengt am nordöstlichen Ufer des Lake Taupo. Dieser See ist ein wassergefüllter Vulkankrater und ist mit 616qkm Neuseelands größter See. Die weitere Strecke führt am östlichen Ufer des Sees entlang in Richtung Tongariro Nationalpark. Dieser Park ist fast 80.000 ha groß und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Auch hier werden wir bei einer Wanderung den Nationalpark näher erkunden.

 

Sonntag, 08.01.23   Tongariro – Wellington (ca. 330 km)
Am Morgen verlassen wir den Nationalpark und fahren durch das Landinnere der Nordinsel hinunter zur Kapiti Coast. Wir passieren Palmerston North, Levin, Otaki und Paraparamu, bevor wir Neuseelands Hauptstadt Wellington erreichen. Dynamisches Stadtleben, kulturelle und geschichtliche Sehenswürdigkeiten gepaart mit eindrucksvoller Natur: das ist Wellington.

Die Stadt ist an einer fast kreisrunden Bucht gelegen und dehnt sich über viele grüne Hügel aus. Am Nachmittag lernen wir die Stadt auf einer Orientierungstour kennen. Die Hauptattraktionen in Wellington sind das Te Papa National Museum, der Mount Victoria Aussichtspunkt und die Fahrt mit der „Cable Car“.
 
 
Montag, 09.01.23   Wellington – Picton – Nelson (ca. 110km)
Welington ist das Tor zur Südinsel. Die Cook Strait Passage und die Marlborough Sounds sind wohl eine der landschaftlich schönsten Fährüberfahrten der Welt. Highlights entland der Überfahrt sind die wunderschönen Buchten der Sounds. Im malerischen Küstenort Picton gehen wir dann an Land und fahren weiter via Havelock, einer Stadt, die als Hauptstadt der Green Shell Mussel gilt, nach Nelson. Die Nelson Tasman Region ist bekannt für ihre so atemberaubenden wie diversen Natur-landschaften von langen, goldenen Sandstränden bis hin zu unberührten Wäldern und schroffen Bergen.
Auf dem Weg werden wir noch in einem Weingut anhalten und eine Weinprobe mit den köstlichen neuseeländischen Weinen erleben.
 

Dienstag, 10.01.23   Nelson – Abel TasmanNelson
Nelson – an der westlichen Spitze der neuseeländischen Südinsel, ist bekannt für seine goldenen Strände, Meeresfrüchte und Wein – und seine bedeutende künstlerische Gemeinschaft. Neuseelands sonnigste Region ist auch ein beliebtes Ziel für alle Outdoor-Fans.
Heute steht ein Ausflug in den Abel Tasman Nationalpark auf dem Programm, welcher für seine zahlreichen Buchten, türkisfarbenes Wasser und herrliche Strände, seine Granitklippen und für seine große Kolonie an Seevögeln bekannt ist.

Mittwoch, 11.01.23   Nelson – Punakaiki – Hokitika (ca. 350 km)
Auf der Fahrt nach Punakaiki passieren wir Murchison, wo wir etwas über das massive Erdbeben von 1929 lernen können, bevor wir danach durch die atemberaubende Buller Gorge navigieren. Von hier geht es weiter nach Westport, wo man das Bergbaumuseum besichtigen kann. Die Straße nach Punakaiki führt entlang der Küste und bietet ein spektakurären Blick auf wilde Strände und das stürmische Tasmanische Meer.

Punakaiki ist berühmt für seine Pfannkuchen-Felsen und seine Blowholes, die wir auf einem Rundgang bestaunen werden. Die weitere Strecke nach Hokitika bietet wieder großartige Aussichten auf die Westküste und die umliegnedene Goldgräbergebiete. Die Gegend ist bekannt für die Verarbeitung der neusseländischen Jade. Dies können wir an unserem Etappenziel Hokitika in einer Jade-Fabrik dann selbst mit ansehen.

 
Donnerstag, 12.01.23   Hokitika – Franz-Josef (ca. 130 km)
Hokitika wurde erstmals im Jahre 1860 besiedelt, nachdem Gold an der Westküste entdeckt wurde. Der Weg nach Franz-Josef beginnt entlang der rauen Westküste, gefolgt von Wäldern und Farmland. Fox und Franz-Josef-Gletscher sind einzigartige Relikte der letzten Eiszeit. Sie werden nirgendwo sonst auf der Erde Gletscher finden, die so weit auf Meeresebene hinab reichen. Wir wandern zu einem Aussichtspukt, von dem aus wir auf das Ende des Gletschers blicken können. Es besteht auch die Möglichkeit, mit dem Hubschrauer einen 20-minütigen Panorama-Flug mit Schneelandung zu unternehmen. (nicht im Preis inbegriffen).
Später werden wir noch eine schöne Wanderung um den Lake Matheson unternehmen, der an einem ruhigen, klaren Tag das unvergessliche Bild der höchsten Gipfel Neuseelands, des Mount Cook und des Mount Tasman reflektiert.

Danach Weiterfahrt zu unserem Hotel in Franz-Josef.

 

Freitag, 13.01.23   Franz-Josef – Queenstown (ca. 330 km)
Wir lassen heute die üppige Vegetation des South Westland hinter uns und fahren durch die Hügel und Täler des Haast-Passes. Hier findet man immer wieder Walkways mit einfachem Zugang zu einer Reihe von Wasserfällen und Bergseen. Wir machen Halt im Southern Lakes District und erkunden die Seen Wanaka, Hawea und Dunstan. Vorbei am Obst- und Weinanbaugebiet rund um Cromwell und an der Kawarau Schlucht vorbei erreichen wir schließlich Queenstown. Wir beenden den Tag mit einem Rundgang in Queenstown, dem St. Moritz der Südsee, wie es auch gerne genannt wird.

Samstag, 14.01.23   Queenstown
Das alpine Örtchen Queenstown ist als selbsternannte Abenteuer-Hauptstadt Neuseelands bekannt. Die angebotenen Aktivitäten reichen von Bungee Jumping, Jetski fahren und Rafting bis hin zu Ausflügen zu Pferde und Wandern.
Die wundervolle Umgebung und der luxuriöse Lifestyle haben Queenstown zu einem beliebten Touristenziel gemacht. Die Stadt liegt direkt am Ufer des Lake Wakatipu und ist umgeben von Gebirgsketten.
Am heutigen Tag steht Freizeit für die Teilnehmer auf dem Programm. Genießen Sie die herrliche Szenerie der Lage Queenstowns. Entspannen Sie am See oder unternehmen sie eine der unzähligen Aktivitäten, die im und rund um den Ort angeboten werden.

Sonntag, 15.01.23   Queenstown – Te Anau (ca. 170 km)
Der erste Teil des Weges nach Te Anau führt uns entlang des Lake Wakatipu. Te Anau ist das Tor zum Fjordland National Park und liegt wunderschön am Ufer des Sees Lake Te Anau mit Blick zum Mount Luxmore und den Murchson Mountains. Die schönsten Ausflugsziele im Nationalpark sind von Te Anau aus alle leicht zu erreichen, wie z.B. der Milford Sound. Bevor wir in unser Hotel einchecken, fahren wir über die beeindruckende Milford Road zum gleichnamigen Sound und unternehmen eine Panorama-Bootsfahrt durch den berühmten Fjord.

Montag, 16.01.23   Te Anau – Dunedin (ca. 290 km)
Heute verlassen wir die atemberaubenden Berge und Fjorde von Te Anau und fahren vorbei an Flüssen und Naturparks nach Dunedin. Die Stadt ist von prunkvoller viktorianischer Architektur des 19. Jahrhunderts geprägt. Auf einer Orientierungstour durch Dunedin können wir die historischen Gebäude, imposante Kirchen und reich verzierte Häuser bewundern. Eine andere Facette der Stadt ist der Öko-Tourismus. Wir werden dort die Pinguin-Kolonie und das Rehabilitationszentrum für die Pinguine besuchen.

Dienstag, 17.01.23   Dunedin – Christchurch (ca. 360 km)
Am Morgen Fahrt Richtung Norden und vorbei an den Städten Oamaru, Waimate und Timaru nach Christchurch. Unterwegs machen wir noch einen Stop bei den Moeraki Boulders, einer Ansammlung von alten kugelrunden Felsbrocken am Strand mit bis zum 4 m Umfang.
Christchurch ist die größte Stadt der Südinsel und wird auch „Gartenstadt“ genannt. Umgrenzt von Hügeln und dem Pazifischen Ozean liegt Christchurch am Rande der Canterbury Plains, die sich bis zu den Südalpen ziehen. Von der Port Hills haben wir einen wunderschönen Panoramablick über die Banks Peninsula und den Hafen von Lyttelton.

Mittwoch, 18.01.23   Christchurch – Melbourne
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug von Christchurch nach Melbourne. Nach der Ankunft Transfer zu unserem Hotel in Melbourne und Rest des Tages zur freien Verfügung.

Donnerstag, 19.01.23   Melbourne
Nach unserer Sightseeing Tour durch Melbourne am Morgen werden wir direkt zum Melbourne Park  gebracht, wo wir den Rest des Tages die Spiele bei den Australian Open verfolgen werden.

 
Freitag, 20.01.23 – Samstag, 21.01.23  Melbourne

An beiden Tagen werden wir die spannenden Spielen auf der Anlage im Melbourne Park bei der Day- und Night-Session erleben.

  
Sonntag, 22.01.23
Am Vormittag haben wir noch Zeit zum Erkunden der Stadt. Am Mittag dann Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt bzw. dem von Ihnen gewählten Flughafen.
Ggf. besteht die Möglichkeit, auf dem Rückflug einen Stopover mit einer Übernachtung zu machen (nicht im Preis enthalten). Dies kann dann Anfang Januar 2022 entschieden werden, sobald die Flugpläne für Januar 2023 vorliegen.
 
Montag 23.01.23 oder Dienstag, 24.03.23 (ohne/mit Stopover)
Ankunft in Deutschland und Ende der Reise.

Preis:

Der Preis für die Neusseland/Austrlian Open-Reise beinhaltet Flug in der Economy-Class inkl. 1 Gepäckstück ab Frankfurt nach Auckland, von Christchurch nach Melbourne und von Melbourne nach Frankfurt, Transfers in Auckland , Christchurch und Melbourne, 18 Übernachtungen in 3-4 Sterne-Hotels auf der Rundreise inkl. Frühstück, deutschsprachige Reiseleitung auf der gesamten Tour, alle Besichtigungen gemäß Programm und Eintritte in die Nationalparks, Rundreise im Mini-Bus oder im Van mit Fahrer.

 

Nicht eingeschlossen sind die Kosten für die Australian Open Tickets, Visakosten , Verpflegung (nur Frühstück ist inklusive) und persönliche Ausgaben sowie fakultative Ausflüge.

Unterbringung im DZ

ab 6.990 Eur
  • Aufpreis im EZ: 1.400,00 Eur
  • andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich

Ticketinformationen Australian Open

 
Die Tickets werden von uns besorgt.
An allen Tagen wird je eine Day- und eine Night-Session gespielt. Für jede dieser Sessions braucht man ein extra Ticket. Es gibt Tickets für die Rod Laver Arena Court, die Margaret Court Arena, die Melbourne Arena  und auch nur für die Nebenplätze.
Für ein Center Court Ticket muss man um die EUR 120,00 pro Session rechnen.
 
Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des Platzes und den verschiedenen Sitzplatzkategorien auf den Hauptplätzen.
 
 

Verlängerungsaufenthalte sowie Anschlußaufenthalte sind ohne Probleme zubuchbar!

 

Stornokosten nach verbindlicher Anmeldung: 

bis zum 01.07.22                 40% des Reisepreises zzgl. der Kosten der bestellten Tennis-Tickets

nach dem 01.07.22             60% des Reisepreises zzgl. der Kosten der bestellten Tennis-Tickets

nach dem 01.10.22             90% des Reisepreises zzgl. der Kosten der bestellten Tennis-Tickets

 

Wir empfehlen den Abschluß einer Reiserücktritt-Versicherung!